Der Maler  


[ Zur Ergänzung siehe auch die Website: www.albert-brennink-portrait-painting.com ]

–––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––


Das Malen war Albert Brennink ins Blut gegeben. Schon als kleines Kind, während die Geschwister sich mit Gemeinschafts-Spielen amüsierten, saß er an einem Kindertischchen und übte sich im Durchpausen von Pferden und Hunden aus illustrierten Zeitschriften. Mit solchen Umriss-Zeichnungen lernte er früh, die Augen zu schärfen auf die Proportionen der Körperformen.

     Mit acht Jahren bekam er Unterricht in Ölfarbe von einer Tante, die in Berliner Museen Alte Meister kopierte. Damit war er zum Maler 'getauft'. Und mit zwölf Jahren wusste er, dass er Architekt werde und dass das Malen seine Freizeit-Beschäftigung sein würde.

      Wegen schulischer und später beruflicher Belastungen kam es aber vorläufig mehr zum Zeichnen als zum Malen. Wir zeigen denn auch zunächst Bleistift-Zeichnungen aus seiner Lehrzeit und anschließend Feder-Zeichnungen, die die Entwicklung deutlich machen.


Bleistift-Zeichnungen


Am Mühlenbach mit Buche und Eiche,   27, 5 x 42 cm,  1943



Kotten in Metten, Westerkappeln, mit zwei großen Linden,  27, 5 x 42 cm,  1943

 

 

Der junge Stier, vier Skizzen,  28 x 42 cm,  1943

 

 

Brenninkhof in Mettingen, Heuerhaus Frehe mit Ziehbrunnen,   22, 5 x 32 cm,  1944



Kleine Brücke in Hellwiese, Langenbrück,  24 x 30 cm,  1945



Kleine Poldermühle, Friesland, Niederlande,  42 x 29 cm,  1945

 

Meine linke Hand dreimal,   37 x 55 cm,   1945

 

 



Feder-Zeichnungen


Kleiner Trinkteich bei Sevenoaks, England,   8, 5 x 28 cm   1948                         Kugelschreiber blau und grün



Kensington Gardens gesehen vom Hyde Park, London,   25, 5, x, 35 cm,   1950                                   Füllfeder



Naarden, draußen am Deich, Niederlande,   25, 5 x 35 cm   1952                                                           Füllfeder



Am Eiffelturm, Paris   18 x 25 cm,   1952                                                                                               Füllfeder



Alter Baum in Richmond Park, England   18 x 24 cm,   1957                                                        Röhrchenfeder



Brighton mit dem Pier, England,   18 x 24 cm,   1957                                                                     Röhrchenfeder



Langenbrück, Westfalen,   15, 5 x 35 cm,   1957                                                                            Röhrchenfeder

 

 

Creevelea Abbey bei Dromahair, Leitrim, Irland,   25, 5 x 35 cm,  1969                                                 Filzstift



La Ciotat, Côte de Provence, Frankreich,   25, 5 x 35 cm, 1971                                                               Filzstift



Dreiecke,    29, 5 x 21 cm   1965                                                                                                     Röhrchenfeder



Vierecke,   21 x 29, 5 cm,   1965                                                                                                     Röhrchenfeder



Selbstporträt,   28 x 24 cm,   1976                                                                                        Kaltnadel-Radierung




Tempera


Während seiner Architektenzeit konnte Brennink sich nur an Wochenenden mal frei machen, um zu malen. Aus dieser Zeit zeigen wir ein paar Abbildungen. Man sieht hier, dass er im Gewirr der Stilvielfalt noch am Suchen war und über surrealistische und abstrakte Perioden langsam zu seinem eigenen Stil fand.



Surrealistische Periode


Roter Siegellack rinnt,    21, 5 x 38 cm,   1960                                                                              Tempera-Farbe



Zwei Masken,   50 x 65 cm,   1960                                                                                                Tempera-Farbe

 

 

Kostbarkeiten,    50 x 65 cm,   1960                                                                                              Tempera-Farbe

 

 

Spalt zwischen zwei Mohlenpfählen,   65 x 50 cm   1961                                                             Tempera-Farbe



Verschlungenes,   65 x 96 cm,   1961                                                                                             Tempera-Farbe

 

 


Abstrakte  Periode


Dreiecke,   68 x 52 cm,   1965                                                                                                       Tempera-Farbe



Vierecke,   65 x 96 cm,   1965                                                                                                        Tempera-Farbe

 

 

Sechsecke,   43x 58 cm   1966                                                                                                       Tempera-Farbe

 

 


Aquarelle


Die geometrischen Formen müssen den Architekten Brennink wohl fasziniert haben, hat er doch auch sechseckige Kirchen gebaut. Auf jeden Fall kommt das Thema auch in späteren Jahren in der Malerei wieder vor, wovon wir hier ein Paar Beispiele zeigen.

 


Kugelspiel,   50 x 64, 5 cm,   1974                                                                                            Tempera-Aquarell




Raumkristalle  IV,   70 x 50 cm   1988                                                                                      Tempera-Aquarell



Raumkristalle  VI,   70 x 50 cm,   1988                                                                                    Tempera-Aquarell




Nachdem Brennink seine Architekten-Praxis in den siebziger Jahre geschlossen hatte, fand er mehr Zeit für die Malerei. Um als Fünfzig-Jähriger die verlorenen Übungsstunden nachzuholen, entschied er sich für die schnelle Nass-in-nass-Methode des Aquarells und produzierte täglich zwei Bilder neben einander auf seinem dazu hergerichteten großen Zeichentisch.

     Er entschied sich auch gleich für das zentrale Thema 'Der Mensch'. Ihm sollte, wie in der Dichtung, die größte Aufmerksamkeit gewidmet sein. Erstaunt es bei dieser Auffassung, dass er sich zum expressionis-tischen Stil entschieden hatte? Sein gesamtes Werk pulsiert seitdem zwischen den Polen Realismus und Expressionismus.


Der  Mensch


Ezra Pound, der amerikanische Dichter, und Muse,   64, 5 x 50 cm   1972                               Tempera-Aquarell



Blumenkind,   64, 5 x 50 cm   1972                                                                                               Tempera-Farbe



Entdeckung,   50 x 64,5 cm,   1974                                                                                           Tempera-Aquarell



Harlequin und Clown,   64, 5 x 50 cm   1973                                                                           Tempera-Aquarell



Die Diagnose,   64, 5 x 50,   1973                                                                                             Tempera-Aquarell



Die Anschuldigung,   55 x 73, 5 cm,   1973                                                                             Tempera-Aquarell



Überraschung,   64, x 50 cm,   1973                                                                                         Tempera-Aquarell



Nachtschreck,   64, 5 x 50 cm,   1973                                                                                       Tempera-Aquarell




Wolkenfische,   64, 5 x 50 cm,   1973                                                                                     Tempera-Aquarelle



Vietnam  1973,   72, 5 x 101, 5 cm,   1973                                                                               Tempera-Aquarell




An dieser Stelle machen wir darauf aufmerksam, dass es sich bei den Aquarellen zum Teil um sehr große Formate handelt. Außerdem sei bemerkt, dass Brennink nicht normale Wasserfarben benutzte, sondern Tempera-Farben. Diese sind mit Kasein gebunden und können durch spätere Befeuchtigung nicht wieder aufgelöst werden; dadurch sind diese Aquarelle unzerstörbar, so lange das Papier nicht beschädigt wird.

       Brennink hat mit vielen Landschafts- und Blumenbildern die Aquarellkunst zu einem umfangreichen Werk vervollständigt, sodass heute, nach fünf Ausstellungen, noch mehr als 300 Blätter in seinem Archiv schlummern. Wir zeigen davon nur ein Paar typische Beispiele, und dann noch ein kleines Zwischenspiel:

'Unter-Wasser-Welt'.


Landschaft und Blumen


Sturmgewölk,   50 x 64, 5 cm,   1975                                                                                       Tempera-Aquarell



Rotes Meer,   64, 5 x 50 cm,   1974                                                                                           Tempera-Aquarell



Große Woge,  50 x 64,5 cm,   1976                                                                                           Tempera-Aquarell



Abend in Loosdrecht,   50 x 64, 5 cm,   1973                                                                           Tempera-Aquarell



Mühlenteich,   50 x 64, 5 cm,   1977                                                                                         Tempera-Aquarell



Strandgut,   50 x 70 cm,   1977                                                                                                 Tempera-Aquarell



Sonnenblumen und Lupinen,   50 x 64, 5 cm,   1974                                                                Tempera-Aquarell



Blumen vor gelbem Feld,   50 x 64, 5 cm,   1976                                                                     Tempera-Aquarell



Roter Mohn,   64, 5 x 50 cm,   1976                                                                                          Tempera-Aquarell




Unter-Wasser-Welt



Der Denker,   70 x 50 cm,   1987



Nike, Geflügelter Torso   1987       Tempera-Aquarell





Weiblicher Torso,   70 x 50 cm,  1987



Männlicher Torso,   1987               Tempera-Aquarell





Ölgemälde


Mit den Ölgemälden ist das Ziel erreicht, das sich schon der Achtjärige erträumt hatte, und mit den Porträts steht er auf dem Gipfel.

       Nach einigen Experimenten, es gibt auch Stilleben, hat Brennink sich für die Themen Landschaft und Porträt entschieden. Von den mehr als 100 entstandenen Ölbildern zeigen wir hier eine kleine Auswahl.


Landschaften


Am Mühlenbach mit Buche und Eiche in Langenbrück, Westerkappeln   101 x 92 cm     2013

[ Siehe Bleistift-Zeichnung oben. ]

 

Morgen in Naarden, Niederlande,   50, 5 x 101 cm,   1990

[ Siehe Feder-Zeichnung oben. ]

 

Abend in Naarden, Niederlande,   50, 5 x 101 cm   1990

[ Siehe Feder-Zeichnung oben. ]

 

Colosseum und Titus-Bogen in Rom,   76 x 101 cm,   1990



Pin Parasol bei La Ciotat, Côte de Provence, Frankreich,   76 x 101 cm   1993

 [Siehe Feder-Zeichnung oben. ]

 

Kirche auf der Insel Rømø, Dänemark,   74 x 92 cm,   1993



Kensington Gardens, gesehen vom Hyde Park, London,   92 x 122 cm,   1993

[Siehe Feder-Zeichnung oben. ]

 

Der Brenninkhof nach Bleistiftskizze 1944 in Mettingen, Westfalen,   92 x 122 cm,  gemalt 1995

 

 

Der Fluss Avon bei Stratford, England,   74 x 92 cm,   2006



Westminster, London,   76 x 101 cm,   2006


Kleine Poldermühle in Friesland, Niederlande,  76 x 121 cm,   2007

[ Siehe Bleistift-Zeichnung oben. ]

 

Steinige Pazifik-Küste mit Tennisball, Kanada,  51 x 101 cm,   2009

[ Ohne den Tnnisball hätte man keine Ahnung von den Größen-Verhältnissen ! ] 

 

Long Beach auf  Vancouver Island, Kanada,   90 x 180 cm,   2013



Genfer See mit Dents du Midi, Schweiz,   120 x 140 cm,   2013




Porträts


Porträt Edmond C.   73 x 60 cm,   1976



Porträt Kurt R.   73 x 60 cm,   1976



Porträt Angie M.   76 x 61 cm,   1995



Selbstporträt mit 48,   73 x 60 cm,   1973



Selbstporträt "Der Dichter",  92 x 73 cm,   1976



Selbstporträt mit Pinsel-Zeichnung "Flora" von Botticelli    91 x 91 cm    1991



Selbstporträt in grellem Sonnenlicht,   76 x 61 cm,   1991



Selbstporträt mit Weintraube,   101 x 76 cm,   1991



Selbstporträt "DerArchitekt",   91x 91 cm,   2006



Selbstporträt "Die Weinprobe",   76 x 76 cm,   2006